Furioses Finale endet mit Heiratsantrag!

02.10.2012 - Shorttrack / Quad

Finale Grande –diesen Titel hat sich der MSC Bad Hersfeld für das großartige Finale der ADAC / DMV Quad Challenge –powered by MEFO Sport- verdient. Die Meister 2012 heißen Patrick Lindner, Stefan Wagner, Matthias Hahnke, Stephan Bischoff, Marcus Wagner, Malte Herrmann und Jenny Labensky.

ADAC / DMV Quad Challenge 2012

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Motorsportclub Bad Hersfeld im DMV sein 2. Quad-Wochenende. Angespornt von dem positiven Ergebnis der Premierenveranstaltung im letzten Jahr hatte sich der Verein erfolgreich um die Austragung der Finalveranstaltung der ADAC/DMV-Quad-Challenge beworben. Die 34 Rennläufe gingen am Sonntag bei herrlichem Spätsommerwetter unfallfrei über die Bühne und nach dem 8. und letzten Lauf der deutschlandweit einzigen Shorttrack-Quadrennserie konnten die Meister in sieben verschiedenen Klassen gekürt werden.

Dem Renngeschehen voran ging am Samstag ein Tag der offenen Tür. Mit einer großen Quadausstellung, Showfahrten der Rennfahrer und der Gelegenheit, die verschiedensten Quads Probe zu fahren stellte der Motorsportclub Bad Hersfeld wieder einiges auf die Beine. Auf dem Platz vor dem Motorsportgelände, der beim Flutlichtrennen als Parkplatz genutzt wird, wurde sogar eigens ein Quadparcour abgesteckt, mit einem Schlammloch als Attraktion, auf dem jeder Zuschauer mit eigenem Quad sich einmal richtig austoben konnte.

Auf der Grasbahn selbst konnten Besucher, geführt von einem professionellen Instruktor mit dem eigenen Quad schnelle Runden auf der Rennbahn zu drehen. An beiden Tagen tummelten sich mehrere hundert Besucher auf dem Gelände und setzten damit den positiven Trend beim Motorsportclub, der den Helfern um den 1. Vorsitzenden Hans Christian Otto beim Flutlichtrennen einen Zuschauerrekord beschert hatte, fort.

Bei den Finalläufen zur ADAC / DMV Quad Challenge am Sonntag passte alles: Perfektes Wetter, eine Grasbahn wie ein Teppich, heiße Kämpfe in allen Klassen und nur ein Ausrutscher, der ohne Folgen blieb.

In der Klasse 1 (bis 300 ccm Automatik) war der Final Countdown der Titelkampf zwischen Patrick Lindner und Heinz Brandt. Der junge Lindner entschied das Duell aber schon früh für sich; Brandt verpatzte einen Start und musste sich auf Platz 4 hinter Lindner, der alle Rennen gewann, Daniel Hornemann und Jan Bernd Lübbehusen begnügen. Riesen-Pech hatte auch Saskia Brüner: Die ehrgeizige Teenagerin hatte einen Motorschaden am Quad, konnte den Finallauf nicht mehr fahren und schloss die Meisterschaft auf dem für sie enttäuschenden 5. Rang ab. Meister der Klasse 1 wurde der Melsunger Patrick Lindner vor Heinz Brandt und Daniel Hornemann (beide Homberg).

Die Klasse 2 (bis 450 ccm zulassungsfähig) gewann in Hersfeld Stephan Bischoff vor Stefan Wagner und Matthias Hahnke. Bischoff hatte beim Finale in allen Rennen, die er fuhr, einen Lauf. Da der Angenröder Clubvorsitzende die ersten drei Rennen dieser Klasse nicht gefahren hatte, reichte dem Melsunger Stefan Wagner sein Punktepolster für den Meistertitel vor „Matze“ Hahnke und Bischoff (beide Angenrod).

In der Klasse 3 (über 450 ccm zulassungsfähig) war endlich der Tag von Matthias Hahnke gekommen: Der Angenröder wurde Tagessieger vor Matthias Garske und Dietmar Ziegler und sicherte sich den Titel in dieser Klasse. Sein Kontrahent Matthias Garske brachte sich selbst um die Meisterschaftschancen, indem er sich zweimal drehte und einmal am Start stehen blieb. Der Norddeutsche wurde Vizemeister vor Mike Ehlert, der in Hersfeld nicht mehr antrat.

In der MEFO Sportklasse 450 musste sich Stephan Bischoff von Stefan Wagner einmal geschlagen geben, gewann aber den Finallauf vor Marcus Wagner und wurde vor ihm und Stefan Wagner auch Tagessieger. Da Bischoff verletzungsbedingt zwei Rennen verpasst hatte, die ihm als Streichresultat angerechnet wurden, holte er sich quasi auf der Ziellinie noch den Meistertitel vor den Gebrüdern Marcus und Stefan Wagner. Damit aber nicht genug: Der Meister von 2011 und 2012 stellte noch auf dem Siegerpodest seiner Partnerin Tina einen Heiratsantrag – die Begeisterung der mitgereisten Fangemeinde und der gesamten Quadgemeinde war grenzenlos.

In der MEFO Sportklasse Open war die Entscheidung zugunsten von Marcus Wagner längst gefallen. Der Baunataler fügte aber in Hersfeld den 8. Sieg im 8. Rennen hinzu und wurde mit weißer Weste zum Meister gekürt. Paddy Thorne brachte am Samstag weder seinen ersten Motor noch einen Ersatzmotor zum Laufen. Damit der 74-jährige Brite nicht unverrichteter Dinge nachhause fahren musste, stellte ihm Stefan Wagner sein 450er Quad zur Verfügung, mit dem Paddy auf Tagesplatz 2 und zum Vizemeistertitel fuhr! Sven Zielke, der mit seinem Jawa-Quad einen Lauf verpasste, wurde Tagesdritter vor Gastfahrer Steve Pantrey. Gerhard Hilpert sicherte sich auf seiner Tecate Yamaha den 3. Meisterschaftsrang.

In der Schülerklasse holte sich Lukas Brandt seinen 3. Tagessieg in dieser Saison. Aber Malte Hermann fuhr clever auf Ankommen, wurde Tageszweiter und damit – punktgleich mit Brandt – Meister 2012. Der Melsunger Julian Hasse wurde Tagesdritter. In der Meisterschaft fiel der Felsberger Simon Bonkowski auf Platz 3 zurück, da er wegen Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit 8 Laufpunkte verlor.

Jenny Labenski war schon als Meisterin angereist, aber die Pfälzerin gewann in Hersfeld auch ihr 5. Rennen der Saison; nur einmal von Marcel Brüner geschlagen. Dominik Capozzolo wurde Tageszweiter vor Emanuel Stanoiu. Der Baunataler Capozzolo wurde Vizemeister vor Stanoiu. Ana Heckmann belegte bei ihrem Comeback Platz 4!

Nach der letzten Zielflagge um 16.15 Uhr waren fast alle mit diesem tollen Renntag zufrieden und sie versprachen zur Meisterehrung am 27. Oktober in Alsfeld-Angenrod wiederzukommen.

Die Endergebnisse der ADAC / DMV Quad Challenge stehen auf www.shorttrack-online.de

Alle Bilder zum großen Finale in Bad Hersfeld auf www.facebook.com/DMVeV